Allgemeine Geschäftsbedingungen

 
 
 
 
Einführung > Allgemeine Geschäftsbedingungen
 

Allgemeine geschäftsbedingungen

REFIMA s.r.o.
Sitz Bratislavská 205, 916 24 Horná Streda
ID-Nr.: 44 416 920, Handelsgesellschaft eingetragen im Handelsregister des Bezirksgerichts Trenčín, Abt. Sro, Einlage Nr. 20753/R
 
 
Allgemeine geschäftsbedingungen
 
Artikel 1
Verkäufer 
Der Betreiber von Webseiten und der Verkäufer ist die Gesellschaft REFIMA s.r.o., mit dem Sitz in Bratislavská 205, 916 24 Horná Streda, ID-Nr.: 44 416 920, mit der Betriebstätte in 916 24 Horná Streda 559, Handelsgesellschaft eingetragen im Handelsregister des Bezirksgerichts Trenčín, Abt. Sro, Einlage Nr. 20753/R, St-Nr.: 2022689372, MwSt-Nr.: SK2022689372 (weiter nur „Verkäufer“).
 
Artikel 2
Käufer 
Der Käufer ist die Person, die die Ware des Verkäufers durch einen Fernabsatzkaufvertrag kauft (über Fernkommunikationsmittel, hauptsächlich über die Webseite des Verkäufers).
 
Bei der Bestellung der Ware füllt der Käufer das Bestellformular aus, in dem angegeben wird:
a) Vorname, Familienname, Wohnsitz, Zustellungsanschrift, Telefonnummer unter der er erreichbar ist und seine E-Mail, falls der Käufer ein Verbraucher ist, der die Ware für den Eigenverbrauch kauft,
b) Handelsname, Sitz, ID-Nr., St-Nr./MwSt-Nr., falls der Käufer ein Unternehmer ist, der die Ware im Rahmen seiner Handelstätigkeit oder anderen Unternehmenstätigkeit kauft,
c) Zahlungsart des Kaufpreises für die bestellte Ware und
d) Art der Warenlieferung.
 
Artikel 3
Kaufpreis
Der Käufer sucht sich die Ware im Internetkatalog auf der Webseite des Verkäufers aus. Der Kaufpreis entspricht dem Preis, der zur Zeit der Bestellung im Internetkatalog angegeben ist und es ist der Endpreis inklusive Mehrwertsteuer. Die Höhe des Kaufpreises wird per E-Mail durch die Bestellungsbestätigung an den Käufer bestätigt.
 
Artikel 4
Bestätigung der Bestellung 
Nach der Absendung des Bestellformulars erhält der Käufer umgehend per E-Mail die Bestätigung der Bestellung. Bei der Warenlieferung auf die Zustellungsadresse und Zahlung per Nachnahme oder mir der Kreditkarte auch die Bestätigung des voraussichtlichen Liefertermins. Der voraussichtliche Liefertermin ist nur informativ und über den genauen Liefertermin wird der Käufer rechtzeitig per Telefon oder per E-Mail informiert.  
 
Artikel 5
Stornierung der Bestellung
Der Käufer kann die Bestellung spätestens am Tag der Versendung der Ware vom Lager stornieren, und zwar per Kundenhotline +421 917 526 781.
 
Artikel 6
Zahlungsart
Es ist möglich den Kaufpreis zu bezahlen:
a) mit der Kreditkarte,
b) per Nachnahme oder
c) auf das Bankkonto des Verkäufers zu überweisen. 
 
Artikel 7
Überweisung auf das Bankkonto
Die Überweisung des Kaufpreises erfolgt auf das Bankkonto des Verkäufers: 2623146697 / 1100, geführt in Tatra banka, a.s., IBAN: SK04 1100 0000 0026 2314 6697, als variabler Symbol  - dient die Nummer der Bestellung; die Ware ist sieben (7) Tage nach der Bestätigung der Bestellung reserviert.  
 
Nach dem Zahlungseingang des Kaufpreises auf das Konto des Verkäufers wir mit dem Käufer per Kundenhotline auch der Liefertermin auf die gewählte Zustellungsanschrift vereinbart. Wird der Kaufpreis nicht innerhalb von sieben (7) Tagen, d.h. während der Reservierung auf das Konto des Verkäufers zugeschrieben, wird es als Stornierung des Kaufvertrages seitens des Käufers betrachtet. 
 
Artikel 8
Lieferung der Ware
Der Verkäufer gewährt die Lieferung auf die vom Käufer bestimmte Zustellungsadresse für kleine Sendungen bis zu 30 kg in dem Zeitraum zwischen 8:00 bis 17:00 Uhr, mit der Option einer wiederholten Zustellung, oder Hinterlegung und Abholung der Sendung in dem nächsten Lager des Spediteurs. Größere und schwere Lieferungen (über 30 kg) werden standardmäßig oder komfortmäßig bis zum Zustellungsort geliefert. Der Lieferpreis ist auf der Webseite des Verkäufers veröffentlicht. 
 
Artikel 9
Lieferung und Zustellung der Ware
Der Verkäufer haftet nicht für verspätete Zustellung der Ware, die vom Spediteur oder wegen den unkorrekten Angaben des Käufers verursacht wurde. Bei der Zustellung und Übernahme der Ware ist der Käufer verpflichtet die Unversehrtheit der Verpackung bzw. der Schutzklebebänder zu kontrollieren. Jegliche Mängel und Beschädigungen, die festgestellt werden, sind im Begleitschreiben des Spediteurs anzugeben. Hat der Käufer Zweifel an der Unversehrtheit der Verpackung oder der Ware, nimmt er die Sendung nicht entgegen und gibt den Grund dafür im Zustellungsschein an. Durch seine Unterschrift am Zustellungsschein ohne schriftliche Einwände bestätigt er, dass die Ware in Ordnung und  unbeschädigt zugestellt wurde, eine spätere Reklamation aufgrund der Beschädigung der Verpackung oder der mechanischen Beschädigung der Ware wird nicht berücksichtigt und eine solche Reklamation wird im bezug auf die Reklamationsbedingungen des Spediteurs nicht anerkannt.
 
Artikel 10
Selbstabholung in der Betriebstätte 
Der Käufer kann sich für die Selbstabholung zu Internetpreisen in der Betriebsstätte des Verkäufers entscheiden. Unter der Bedingung, dass die, auf der Webseite ausgesuchte Ware in der Verkaufsstätte vorrätig ist und die Ware bezahlt ist. In diesem Fall wird ein Fernabsatzkaufvertrag abgeschlossen und der Verkäufer reserviert die Ware zum Verkaufspreis auf der Webseite zum Zeitpunkt der Bestätigung der Bestellung in der Verkaufsstätte für zwei (2) Tage nach der Bestätigung der Bestellung. Wird die Ware vom Käufer während der Reservierungsfrist von zwei (2) Tagen nicht abgeholt, wird es als Stornierung des Kaufvertrages seitens des Käufers betrachtet. Die Ware kann frühestens zwei (2) Stunden nach dem Zahlungseingang auf das Konto des Verkäufers abgeholt werden. Der Käufer ist berechtigt in der Verkaufsstätte die Ware zu besichtigen.  Die Barzahlung ist bei der Selbstabholung in der Verkaufsstätte nicht möglich. 
 
 
Artikel 11
Belege
Der Käufer erhält zusammen mit der Ware auch die Rechnung – Steuerbeleg, der  gleichzeitig als Lieferschein, Beleg über die Bezahlung der Ware und Garantieschein, falls der nicht beigelegt wird, dient.   
 
Artikel 12
Rücktritt des Kunden vom Vertrag 
Gemäß der Bestimmungen des § 12 des Gesetzes Nr. 102/2014 Slg. über den Verbraucherschutz bei den Haustürgeschäften und dem Versandhandel in der gültigen Fassung hat der Käufer – Verbraucher (jedoch nicht Unternehmer – Person, die beim Vertragsabschluss und Vertragserfüllung im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit oder Unternehmenstätigkeit handelt) Recht innerhalb von sieben (7) Tagen ab der Zustellung und Übernahme der Ware ohne Angabe von Gründen vom Kaufvertrag zurückzutreten. Der Käufer ist verpflichtet, die unbeschädigte Ware in unbeschädigter Verpackung unverzüglich, jedoch spätestens innerhalb von sieben (7) Tagen nach dem Rücktritt vom Kaufvertrag dem Verkäufer zurückzugeben. Die Ausnahme stellt die Meterware, wo die Länge der individuellen Bestellung des Käufers angepasst wird, und die Erzeugnisse, die speziell auf Auftrag produziert werden, dar. 
Bei dem Rücktritt muss der Käufer an den Verkäufer die Mitteilung über den Rücktritt vom Vertrag zustellen, und zwar per E-Mail auf refima@refima.eu, telefonisch auf die Kundenhotline +421 917 526 781, oder in der Betriebsstätte REFIMA. Die gekaufte Ware liefert der Käufer auf eigene Kosten dem Verkäufer  zurück, falls die Ware den qualitativen Anforderungen entsprochen hat und keine Mängel aufwies in die Betriebstätte REFIMA, oder auf die Adresse, die er nach dem Erhalt der Mitteilung über den Rücktritt vom Vertrag per Kundenhotline erhält. Die Ware, die vom Käufer per Nachnahme zugeschickt wird, wird vom Verkäufer nicht entgegengenommen, sondern sie wird auf die Kosten des Käufers zurückgeschickt. Die zurückgegebene Ware muss unbeschädigt sein, wie bei der Übernahme vom Käufer, einschließlich der gesamten Dokumentation (Garantieschein, Gebrauchsanweisungen und Zubehör) und ohne Gebrauchspuren und Beschädigung der Verpackung. Wird die Ware unbeschädigt und komplett zurückgegeben, überweist der Verkäufer spätestens innerhalb von 15 Tagen das Geld auf das Konto des Käufers. Bei beschädigter, benutzter oder nicht kompletter Ware, hat der Verkäufer Recht auf Schadenersatz, den er mit dem  Kaufpreis verrechnen kann.
 
Artikel 13
Sondervereinbarungen zu der  zusätzlichen kostenlosen Ware 
Bietet der Verkäufer dem Käufer beim Kauf der Ware unentgeltlich eine weitere Ware als Geschenk, liegt im Ermessen des Käufers, ob er das Geschenk annimmt oder ablehnt. Zum Bestandteil des Kaufvertrages wird auch der Schenkungsvertrag, dessen Gegenstand die unentgeltliche Übergabe eines solchen Geschenks wird. Dieses Geschenk ist nicht verkaufte Ware und deswegen haftet der Verkäufer nicht für seine eventuellen Mängel. Weiß der Verkäufer über die eventuellen Mängel, ist er verpflichtet den Käufer beim Angebot des Geschenkes über diese Mängel zu informieren.  
 
Ist das Geschenk mit Mängeln behaftet, auf die der Käufer vom Verkäufer nicht aufmerksam gemacht wurde, ist der Käufer berechtigt, das Geschenk zurückzugeben. Wird der Käufer berechtigt vom Kaufvertrag zurückzutreten, tritt er auch vom Schenkungsvertrag, der den Bestandteil des Kaufvertrages darstellt, zurück und der Käufer ist verpflichtet dem Verkäufer alles zurückzugeben, was er laut Vertrag bekommen hat, d.h. auch die Ware, die er als Geschenk angenommen hat. Ein Rücktritt nur vom Teil des Vertrages ist nicht möglich.
 
Artikel 14
Rücktritt des Verkäufers vom Vertrag 
Der Verkäufer ist berechtigt bis zur Versendung der Ware vom Vertrag zurückzutreten, hauptsächlich wegen der momentanen Unverfügbarkeit der vom Käufer bestellten Ware. Der Verkäufer ist verpflichtet über seinen Rücktritt unverzüglich den Käufer zu informieren. Vor dem Rücktirtt ist der Verkäufer berechtigt dem Käufer eine Ersatzleistung anzubieten. Der Käufer darf aber die Ersatzleistung abzulehnen und vom Kaufvertrag zurückzutreten. 
 
Artikel 15
Gewährleistungsbedingungen
Gewährleistungsbedingungen der Gesellschaft REFIMA für den Vertragsabschluss im Fernabsatz richten sich an der gültigen Rechtsregelung der Slowakischen Republik – an dem Bürgerlichen Gesetzbuch in der gültigen Fassung und an der gültigen Reklamationsordnung der Gesellschaft REFIMA für den Vertragsabschluss im Fernabsatz. Falls es nichts anderes angegeben ist, beträgt die Gewährleistungsfrist bei allen Waren für den Käufer – Verbraucher 24 Monate. Die Gewährleistungsfrist beginnt an Tag der Übernahme durch den Käufer zu laufen.  Die Gewährleistung und die Gewährleistungspflicht bei den gewerblichen Käufern, die die Ware im Rahmen seiner Geschäftstätigkeit oder anderen Unternehmenstätigkeit beziehen, richten sich an den Bestimmungen des § 422ff. des Handelsgesetzbuches.
 
Artikel 16
Personenbezogene Daten
Die gewährten personenbezogenen Daten des Käufers wird der Verkäufer gemäß den gültigen Rechtsvorschriften der Slowakischen Republik behandeln. Der Verkäufer sammelt die personenbezogenen Daten der Käufer zum Zwecke der Vertragserfüllung gemäß der Bestimmungen des § 7 Abs. 4, Buchstabe b) des Datenschutzgesetzes Nr. 18/2018 Slg. in der gültigen Fassung (weiter nur „Gesetz“). Der Käufer erteilt außerdem dem Verkäufer die Zustimmung mit der Verarbeitung der Personenbezogenen Daten im Sinne der Bestimmung  § 7 Abs. 1 des Gesetzes zum Angebot der Dienstleistungen und Produkte des Verkäufers  (einschließlich des Marketings). Die personenbezogenen Daten  werden nicht an die dritten Personen weitergegeben, außer an den Vermittler, der vom Verkäufer mit der Datenverarbeitung beauftragt wird. Die personenbezogene Daten, die für die ordnungsgemäße Zustellung der Ware notwendig sind, gibt der Verkäufer weiter an den Spediteur (Vorname, Familienname, Zustellungsadresse, Telefon E-Mail), womit der Käufer einverstanden ist. Die Zustimmung des Käufers mit der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten wird für den Zeitraum der Erfüllung von Rechten und Pflichten, die sich aus dem abgeschlossenen Kaufvertrag ergeben, gewährt. Der Käufer ist ebenso einverstanden mit der Zusendung der Marketingmaterialien auf seine E-Mail im Sinne der Bestimmungen des §65 Abs. 2 des Gesetzes Nr. 610/2003 Slg. über die elektronische Kommunikation in der gültigen Fassung, beziehungsweise anderweitig kontaktiert zu werden zum Zwecke von Angebot der Ware und Dienstleistungen des Verkäufers. Der Käufer ist berechtigt seine Zustimmung mit der Gewährung seiner personenbezogenen Daten für die Marketingzwecken jederzeit schriftlich zu widerrufen, und zwar auf der Adresse: REFIMA s.r.o., Bratislavská 205, 916 24 Horná Streda.
 
Artikel 17
Bestätigung der Zustimmung mit den AGB
Bei der Bestellung der Ware im Online-Geschäft des Verkäufers stimmt der Käufer den gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers zu. Der Verkäufer ist berechtigt diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen bei dem Abschluss der Kaufverträge im Fernabsatz anzuwenden und akzeptiert keine Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Käufer. Der Verkäufer ist berechtigt diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern. Die Pflicht der schriftlichen Bekanntmachung wird durch ihre Veröffentlichung auf der Webseite des Verkäufers www.refima.eu erfüllt.
 
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten am 1. 1. 2018 in Kraft.